10 Segelbücher gegen Langeweile

Lesen gegen Langeweile. Was gibt es Besseres als Bücher über den Bootssport zu lesen? <3

Wenn uns wirklich mal langweilig wird, lesen wir gerne. Und was lesen wir? Natürlich Bücher, die mit Segeln, Sportbooten, dem Meer und allem, was irgendwie mit Nautik zu tun hat.

Wir müssen aber auch gestehen, dass wir mittlerweile die Liebe zu Hörbüchern entdeckt haben. Warum? Weil es auf ruppiger See für uns nicht so einfach ist, etwas zu lesen – außer Seekarten. Auch bei Nachtfahrten kann man damit die Zeit wunderbar überbrücken. Wir haben unsere zehn liebsten Segelbücher zusammengefasst.

Jaja, wir wissen, es gibt hier noch unzählige Sachbücher über den Motor, die Technik, Solar, … Diese folgen in einem anderen Beitrag.

Nummer 1 der Segelbücher-Liste

Abdrift 1 – Satire für Segler
Jürgen Preusser hat einige größere und kleiner Segeltragtragödien in satirischen Kurzgeschichten in einem Buch zusammengefasst. Alleine schon die Karikaturen sagen mehr als Tausend Worte. Wir haben Tränen gelacht. Egal, ob Du Segler oder Motorbootfahrer bist – einige Storys werden Dir bekannt vorkommen.

Nummer 2 auf der Segelbücher-Liste

Abdrift 2 – meer Satire

Auch der zweite Band der Abdrift Buchserie ist lesenswert. Normalerweise denkt

man ja, dass ein Teil zwei nichts mehr kann. Nicht aber bei den Büchern von

Jürgen Preusser. Super geil die Geschichte „Boss an Bord“.

Nummer 3 auf der Segelbücher-Liste

Piratennest und Drachenkopf von Michael Super und Maria Schukle. Wir haben

die beiden nach unserem ersten Kroatien Törn kennengelernt. Michi hat uns von

seinen Büchern erzählt und wir haben gleich eines seiner Bücher mitgenommen.

Viele wissen nicht, dass die Adria über Jahrhunderte hinweg piratenverseucht war.

Dieses Buch, in dem auch kulinarische Tipps beschrieben sind, ist spannend zu

Lesen und rückt das beliebte Segelrevier in ein anderes Licht.

Nummer 4 auf der Segelbücher-Liste

Mein Boot ist mein Zuhause Holger Peterson hat sich einen Traum erfüllt, von

dem viele Menschen träumen – er ist auf sein Boot gezogen. In dem Buch hat Holger all

seine Abenteuer, Erlebnisse und praktische Tipps und Tricks rund um die Technik

zusammengefasst. Ein paar Tipps konnten wir auf unserem Stahlschiff schon

Umsetzen.

Nummer 5 auf der Segelbücher-Liste

Outlaw Ocean – die gesetzlose See von Ian Urbina deckt in diesem Buch Missstände auf wie moderne Sklaverei, Überfischung oder das Aussetzen eines blinden Passagiers auf See. Nationales Recht und internationale Abkommen greifen am offenen, unüberschaubaren Ocean nicht mehr. Wir waren von diesem Buch zu gleichem Maße fasziniert und geschockt.

Nummer 6 auf der Segelbücher-Liste

Out of office: Freiheit unter Segeln. Dirk W. Mennewisch tauscht seine Steuerberater Job gegen ein Segelboot und beschließt, mit nur 600 Seemeilen Erfahrung Einhand in die Karibik und wieder zurückzusegeln. Zusammengefasst gibt er Neulingen viele Tipps und Erfahrungen mit.

Nummer 7 auf der Segelbücher-Liste

Bordversorgung heute: Ernährung und Proviantierung an Bord von Fahrtenyachten. Claudia Kirchberger bringt perfekt auf den Punkt, welche Obst- & Gemüsesorten man zusammen lagern kann und welche nicht. Wie verstaut man richtig und was gehört zu einer ausgewogenen Ernährung? Auch auf die Themen Trinkwasser und verdorbene Lebensmittel wird sehr verständlich eingegangen. Dieses Buch ist nicht nur für Langfahrtsegler geeignet. Auch wer nur schnell mal zwei Wochen unterwegs sein möchte, fernab von viel Trubel sollte sich mit diesem Buch befassen.

Nummer 8 auf der Segelbücher-Liste

So wild wie das Meer: Unter Segeln von der Adria in die Arktis Seenomaden Doris Renoldner und Wolfgang Slanec erzählen in diesem Buch von ihrer Reise mit Start in der nördlichen Adria bis hin nach Grönland. Was alles in den 25.000 Seemeilen passiert ist, warum sie die Liebe zu Kuba entdeckt haben und warum sie auf den Bahamas gestrandet sind, haben die beiden auf spannende Weise zu Buche gebracht.

Nummer 9 auf der Segelbücher-Liste

Zu zweit an Bord: Spielregeln fürs Paarsegeln von Leon Schulz war Jasmins erstes Buch, das sie über das Leben an Bord gelesen hat. Auf engsten Raum zu leben, dazu gehört schon eine große Portion Verständnis, der richtige Umgangston und dieselbe Liebe zum Bootssport.

Nummer 10 auf der Segelbücher-Liste

Typisch Segler!: 99 Verhaltensweisen von segelnden Menschen im stinknormalen Alltag. Stephan Bode hat humorvoll zusammengefasst, woran man Segler am ersten Blick erkennt (abgesehen davon, wenn sie auf ihrem Segelboot sind 😉 ), dass sie auch im „normalen“ Alltag den Segeljargon nicht ablegen und warum sie auch ein wenig verrückt sind. Ein Buch, das einem zum Schmunzeln bringt.

Diese zehn Bücher sind Empfehlungen von uns. Bei Kaufinteresse wirst Du auf eine Partnerseite weitergeleitet und der Kaufabschluss findet dort statt. Du bezahlst dadurch nicht mehr, hilfst uns aber dabei, weitere wertvolle Tipps auf der Website schreiben zu können.

Mehr lesen

Ähnliche Beiträge